Visa- und Einreisebestimmungen Griechenland:
Reisepass nicht erforderlich
Es wird kein Visum benötigt

Informationen vom Auswärtigen Amt zu ihrer Griechenlandreise:
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/GriechenlandSicherheit.html?nn=332636?nnm=332636

Bis auf einem eintägigen Besuch in Athen, habe ich bisher immer nur eine der wunderschönen griechischen Inseln besucht. Im Sommer 2017 besuchte ich die Inseln Korfu und Rhodos. Während Korfu eher etwas kleiner und gemütlicher erscheint, lebt Rhodos vom absoluten Massentourismus. Beide Altstädte laden förmlich zu einem Rundgang ein und faszinieren mit ihren altertümlichen Bauten. Mein absoluter Höhepunkt jeder Griechenland-Reise, ist das einheimische griechische Essen. Es ist wohl auf der Welt einzigartig und bleibt immer als Erstes in bleibender Erinnerung.

Im Sommer 2014 besuchte ich Kreta. Auch hier gilt im Sommer der Massentourismus, hauptsächlich beliebt bei deutschen Touristen. Kreta besticht durch seine schöne Landschaft, den sauberen Stränden und seinen vielfältigen Ausflugszielen.

Die parlamentarische Republik Griechenland liegt in Südosteuropa am östlichen Mittelmeer und besteht aus dem Festland und seinen über 3.000 Inseln. Das griechische Staatsgebiet grenzt an Albanien, Mazedonien und Bulgarien im Norden sowie an die Türkei im Osten. Der Staat hat etwa 11,3 Millionen Einwohner und ist Mitglied der Europäischen Union. Griechenland ist hauptsächlich bekannt durch die Antike und galt früher als europäische Hochkultur. Hier im Land wird hauptsächlich griechisch gesprochen. Die griechische Sprache ist die älteste heute gesprochene Sprache in der Welt. Die Staatsreligion ist das orthodoxe Christentum, zu der sich fast 98% in der Bevölkerung bekennen. In Griechenland herrscht überwiegend ein mediterranes Klima.

Griechenland verfügt über erhebliche Gas- und Erdölvorkommen. Die wichtigsten landwirtschaftlichen Exportgüter sind Wein, Spargel, Soja, Avocado, Oliven, Tabak sowie Grapefruit.

Auf dem Festland befindet sich die Hauptstadt Athen mit seinen rund 680.000 Einwohnern. Die Stadt gilt als kulturelles, historisches und wirtschaftliches Zentrum des Landes. Athen wurde 1985 von der UNESCO zur ersten Kulturhauptstadt Europas gekürt.

Die zweifelsfrei bekannteste Sehenswürdigkeit der Stadt ist die Akropolis. Weitere wichtige Bauten sind z.B. das Akropolis Museum, der Syntagma-Platz, das Parlamentsgebäude, Parthenon, das antike Kallimarmaro Stadion, die Athener Trilogie, das Athener Rathaus, der Marktplatz Agora, Olymieion – der Tempel von Zeus, das historische Stadtviertel Plaka sowie die katholische Bischofskirche.

Weitere größere Städte des griechischen Festlandes sind Thessaloniki, Piräus, Larisa, Kallithea, Nikea, Kalamaria sowie Patras.

Der Hauptanziehungspunkte für Touristen sind allerdings viele der über 3.000 Inseln, darunter Kreta, Rhodos, Korfu, Mykonos, Lesbos, Chios, Euböa, Santorin , Kefalonia, Samos, Zakynthos, Limnos, Ikaria sowie Kos. Den südlichsten Punkt Europas bildet die Insel Gavdos.

Zu den wichtigsten touristischen Attraktionen des griechischen Festlandes gehören nach der Athener Akropolis: die Meteora Klöster, die Ruinen von Delphi, das sagenumworbene Olymp-Gebirge, der Kanal von Korinth, Olympia – Schauplatz der ersten Olympischen Spiele im Jahre 1896, Agora, die Vikos-Schlucht, der Palast von Knossos , der heilige Berg Athos mit seiner orthodoxen Mönchsrepublik sowie diverse wunderschöne Sandstrände.

Griechenland ist ein touristisches Traumziel mit einer fantastischen Landschaft, vielen netten Menschen und einer einzigartigen Küche.

Dieses Land werde ich auch in Zukunft immer wieder gern besuchen.