Visa- und Einreisebestimmungen Bahrain:
Reisepass erforderlich
Deutsche Staatsangehörige erhalten bei der Einreise ein Einreisevisum für einen Aufenthaltszeitraum von bis zu 14 Tagen.
Visakosten. 15,- Euro

Informationen vom Auswärtigen Amt zu ihrer Bahrainreise:
https://www.auswaertiges-amt.de/de/bahrainsicherheit/204112

Bahrain ist ein Königreich im Mittleren Osten mit etwa 1,6 Millionen Einwohnern. Der insgesamt aus 32 Inseln bestehende Inselstaat im Persischen Golf, grenzt im Westen an Saudi-Arabien und im Osten mit einer Entfernung von rund 40 Kilometern an Katar.

Die offizielle Amtssprache des Landes ist Arabisch und als Landeswährung wird der Bahrain-Dinar benutzt, dabei entsprechen 10,- Euro etwa 4,20 BHD.

Zu den größten Städten Bahrains zählen Manama, Ar-Rifa al-gharbi, Al-Muharraq, Madinat Hamad, A’ali, Sitra, Dschidhafs, Al-Budayyi sowie Madinat Isa.

Bahrain ist ein wohlhabender Staat, die gleichnamige Hauptinsel ist mit einer 25 Kilometer langen Brücke mit dem saudi-arabischen Festland verbunden.

Die überwiegend aus Wüste bestehende Landesfläche, ist relativ arm an Pflanzen und Tieren.

Die Wirtschaft Bahrains basiert hauptsächlich auf dem Export von Erdöl und Erdgas, dem Aluminium-Export sowie aus einer geringen Landwirtschaft, dem Schiffbau und dem Tourismus, vorwiegend aus dem benachbarten Saudi-Arabien.

In der Landwirtschaft werden Gemüse und Datteln angebaut sowie Schafe, Ziegen, Hühner und Rinder gezüchtet.

Die Hauptstadt und mit Abstand größte Stadt Bahrains, ist Manama mit etwa 180.000 Einwohnern. Die Stadt befindet sich im Norden der Hauptinsel und ist das politische- sowie mit seinem Freihafen und den vielen Bankgebäuden, auch das wirtschaftliche Zentrum des Königreichs.

Zu den bedeutendsten Sehenswürdigkeiten Bahrains gehören die Königs-Gräber von Al-A’ali, die zahlreichen historischen Grabstätten, das Arad-Fort, der Barbar-Tempel, die Altstadt von Muharraq, der Sar-Tempel, der Baum des Lebens, der Bahrain International Circuit, der Diraz-Tempel, die Janabiyya-Kamelfarm, der Al-Areen-Wildpark sowie die Windtürme, das Bahrain-Tor, die Al-Fatih-Moschee, das Münzen-Museum, die Al-Chamis-Moschee, das Nationalmuseum, das Koranmuseum, das Heritage Center, das Bahrain World Trade Center, der Lagunen-Park, die Reef-Insel, das islamischen Zentrum, die Gold-Stadt, das Theater, die Art-Gallery, das Sheikh Isa bin Ali-Haus und der orientalische Bab el-Bahrain-Markt in Manama.

Bisher bereiste ich Bahrain zwei Mal, zum Formel1-Rennen im Jahre 2007 und zu einem Stadtbesuch von Manama im Dezember 2017.

Die Stadt Manama besitzt mehrere moderne Gebäude, interessante kulturelle Attraktionen und ein pulsierendes Nachtleben.